„Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein.“ (Hippokrates, griech. Arzt)

Nutzen Sie „Ernährungstherapie“ als unterstützendes Heilmittel für das Wohl Ihrer Patienten.

Seit 11 Jahren bin ich mit meiner Praxis „essthetik – Diät- & Ernährungsberatung“ in Meißen vertreten.

Viele Klienten habe ich in dieser Zeit betreut und konnte den wesentlichen Einfluss einer individuell abgestimmten Ernährungstherapie erleben.

Eine Ernährungsoptimierung ist bei zahlreichen Erkrankungen eine wirksame, kostengünstige und adjuvante Therapiemaßnahme.

Unterstützen Sie Ihre Patienten dabei, diese Möglichkeit in Anspruch zu nehmen, indem Sie eine Notwendigkeit zur Ernährungstherapie ausstellen.

 

Ihr Nutzen:

  • budgetneutrale Bescheinigung ist ausreichend
  • Arbeitsentlastung durch Delegierung an Ernährungsfachkraft
  • Abrunden des eigenen Angebotsspektrums
  • Erhöhung der Patientenzufriedenheit
  • Verringerung der Medikamentendosis und somit Medikamentennebenwirkungen

Wichtiger Bestandteil zum Erreichen des optimalsten Ergebnisses ist für mich der Austausch zwischen Arzt und Ernährungsfachkraft und natürlich auch dem Klienten.

Aus dieser Kooperation ergeben sich zu verschiedenen Zeitpunkten der Behandlung viele sinnvolle Schnittstellen:

Als Teil der Therapie

Bei vielen Erkrankungen haben Änderungen im Ess- und Trinkverhalten nachhaltigen, positiven Einfluss. Durch kleine, aber langfristige Änderungen in der Lebensmittelauswahl lassen sich große Wirkungen erzielen.

Speziell bei Allergien, Unverträglichkeiten und Magen-Darm-Beschwerden ist eine Ernährungstherapie grundlegende Maßnahme auf dem Weg zur Beschwerdefreiheit.

Als Teil der Prävention

Ziel ist nicht nur Erkrankungen zu lindern, sondern möglichst lange bei bester Gesundheit zu sein. Die Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil dabei.

Einzelberatungen, Gruppenkurse und Vorträge hierzu, ob allgemein oder für einzelne Zielgruppen (Schwangere, Sportler, Senioren) sind Angebote, die diesem Wunsch gerecht werden.

Als Teil der Diagnostik

Eine ausführliche Anamnese (Krankengeschichte, persönliches Umfeld, Medikamente) hilft bei unklaren Beschwerden eine Verdachtsdiagnose und Empfehlungen für ggf. notwendige Untersuchungen aufzustellen. Mithilfe eines Beratungsberichtes werden diese an Sie übermittelt, um die Diagnose zu sichern und eine entsprechende Therapie einzuleiten.

Schwerpunktmäßig arbeite ich in den Bereichen:

  • Übergewicht und Adipositas
  • Krebserkrankungen
  • chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Reizdarm, etc.
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien
  • nichtalkoholische Fettleber
  • Glucosetoleranzstörung, Insulinresistenz und Diabetes mellitus Typ II
  • metabolisches Syndrom (Hypertonie, HLP, Adipositas, Hyperurikämie)

Um Beratungen in diesen Bereichen wissenschaftlich fundiert durchführen zu können, habe ich in den letzten 3 Jahren, neben ständiger Fortbildung im kleinen Rahmen, folgende Abschlüsse gemacht:

  • Ernährungspsychologin (Hochschule Fulda)
  • Vitamin – D – Coach (LCHF Akademie)
  • diplomierte Fachberaterin für Darmgesundheit (dt. Gesellschaft für probiotische Medizin)

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit und stehe bei Fragen natürlich gern zur Verfügung.

Für Ihre Praxis!

Mailen oder faxen Sie mir gerne Ihre Wünsche.