betriebliche Gesundheitsförderung

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) umfasst alle gemeinsamen Maßnahmen von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und der Gesellschaft zur Verbesserung von Gesundheit & Wohlbefinden am Arbeitsplatz.

Wir möchten den Arbeitgeber / Betrieb unterstützen:

  • Informationen & Motivation zur Reduzierung ungesunder Ess- & Trinkgewohnheiten während des Arbeitsprozesses zu geben
  • das eigene Verpflegungsangebot an die Ernährungsempfehlungen anzupassen
  • die Akzeptanz der Mitarbeiter für das neue Verpflegungsangebot zu erhöhen

Mögliche Aktionen könnten z.B. sein:

  • Schulungen der Mitarbeiter bzw. des Küchenpersonals
  • Beratung zur „Kantinensituation“
  • Beschäftigtenbefragung
  • Speiseplananalyse & Umstellung des Essensangebotes
  • Info- & Motivierungskampagnen
  • weiterführende Kursangebote zur Gewichtsreduktion etc.

Um den kompletten Bereich der Gesundheitsförderung abzudecken, arbeite ich mit der Firma Franz Hammer zusammen. Dort sind wir ein Team aus Bewegungsfachkräften, Ernährungsexperten und Psychologen.

Hinweis

Ein Arbeitgeber darf schon seit 2008 jedem seiner Arbeitnehmer bis zu 500€ im Kalenderjahr für die betriebliche Gesundheitsförderung steuerfrei zuwenden.

Dies kann auch durch eine Barzahlung an den Arbeitnehmer erfolgen, damit dieser eine extern durchgeführte Maßnahme besucht.